Vertikale Hebeklemme IP10(J)

Crosby

Allgemein: Die vertikale Hebeklemme IP10 eignet sich zum Heben, Wenden, Bewegen oder zum vertikalen Transportieren von Blechen, Platten und Konstruktionen sowie zum Kippen aus horizontaler in vertikale Lage (180°) und umgekehrt. Normalerweise verwendet als Einzel-Lastaufnahmemittel oder in Verbindung mit einer Traverse und mehreren Anschlagsträngen.
Mehrere Bauformen erhältlich:
• IP10 – Standardklemme für Materialien mit einer Oberflächenhärte bis 363HV10 (345 HB).
• IP10J – Größere Maulweite
• IP10S – Zur Verwendung mit Edelstahl
• IP10H – Zur Verwendung mit Materialien mit einer Oberflächenhärte bis 472HV10 (450 HB).

Eigenschaften:

  • Erhältlich in Kapazitäten von 0.5 bis 30 Tonnen.
  • Höhere Arbeitsbelastungsgrenzen sind auf Anfrage erhältlich.
  • Eine große Auswahl an Backenöffnungen ist verfügbar: 0 bis 155 mm.
  • Geschweißter Körper aus legiertem Stahl für höhere Festigkeit und kleinere Abmessungen. Geschmiedete Legierungsteile, wo erforderlich.
  • Individuell geprüft bis zum 2-fachen der Betriebslastgrenze mit Zertifizierung.
  • Benutzerhandbuch und Prüfzertifikat liegen jeder Klemme bei. 
  • Voller 180°-Drehbereich für Materialtransfer, Drehen oder Bewegen.
  • Möglichkeit der Verriegelung offen, der Verriegelung geschlossen, mit Riegel zur Vorspannung des Materials und anschließender Freigabe des Materials.
  • Für Plattenoberflächenhärte bis 279HV10, nur 5% min. WLL benötigt.
  • Wartungs- und Reparatursätze sind erhältlich.
  • Alle Größen sind mit RFID EQUIPPED ausgestattet.
  • Material: Legierter Stahl.
  • Kennzeichnung: nach Norm, CE-Kennzeichnung, Logo, WLL, Greifbereich, individuelle Seriennummer, RFID Chip und CE-Kennzeichnung.
  • Oberfläche: Orange/blau lackiert.
  • Standard: EN 13155
  • Hinweis: Eine Mindestbelastung von 10% des WLL ist erforderlich. Mit Ausnahme von WLL 500 kg, für die eine Mindestlast von 5% der WLL erforderlich ist.
Produkttabelle

Filter

Mehr Filter anzeigen