pewag

Allgemein:

Die AGWP Ausgleichwippe findet ihren idealen Einsatz bei der Herstellung von II- und IV-Stranggehängen mittels Connex Verbindungsgliedern. Sie erfüllt alle Anforderungen einer herkömmlichen Ausgleichswippe und überzeugt zudem durch einen perfekten Kraftausgleich. Die deutlich bessere Lastverteilung lässt eine erhöhte Tragfähigkeit (min. 30 % bei gleicher Dimension) zu, da alle Kettenstränge gleichmäßig belastet werden.

Im IV-Stranggehänge bietet die AGWP die Möglichkeit, alle vier Stränge als tragend zu rechnen. Ist von zwei II-Stranggehängen eines mit einer Ausgleichswippe ausgestattet, kann dieses System auch als IV-Stranggehänge mit vier tragenden Strängen zum Einsatz kommen. Die extrem flache Bauweise ermöglicht es zudem, die Ausgleichswippe bis zu einem Neigungswinkel von 60° zu verwenden.

Sind die Ausscheidekriterien erreicht, ist die Ausgleichswippe um 180° drehbar, dies ermöglicht die doppelte Lebensdauer. In der Betriebsanleitung finden sich wichtige Informationen rund um dieses langlebige Produkt.

  • Werkstoff: Legierter Stahl
  • Kennzeichnung: Code und Güteklasse
  • Güteklasse: 12
Wählen Sie eine Zeile in der untenstehenden Tabelle und klicken Sie auf den Anfrage-Button
Artikel-Nr. CAD
11.0302914
* Bitte verwenden Sie die genannten Verbindungsglieder um die Ausgleichswippe mit dem Aufhängering zu verbinden.
Prüflast = 2.5 x WLL; Sicherheitsbeiwert = 4.

Download CAD

Beschreibung

CAD
Download