Die Zukunft der digitalen Seilprüfung 

Absolute Sicherheit durch MRT 

Die magnetinduktive Seilprüfung (MRT) ist ein zerstörungsfreies, magnetisches und kontaktloses Verfahren, mit dem Drahtbrüche, Verformungen und Korrosion an Drahtseilen erkannt werden können. Mit MRT lassen sich Ihre Drahtseile nun auf digitaler Ebene sicher und höchstgenau überprüfen. Außerdem wird das betroffene Seil von allen Seiten (360 Grad) und gleichzeitig von Innen geprüft.


Visuelle Prüfung vs. Magnetinduktive Prüfung 

In allen aktualisierten Fassungen der ISO4309 wurde die visuelle Prüfung immer als Haupt- oder einziges Prüfmittel angesehen, auch wenn in den letzten Versionen die magnetinduktive Seilprüfung als ergänzende Prüfmethode einbezogen wurde. Bei der visuellen Methode wird das Seil eingehend untersucht, um Verschlechterungen am Seil zu erkennen und die Ergebnisse dokumentarisch zu erfassen. Allerdings kann nur die Oberfläche des Seils überprüft werden. Bei der magnetinduktiven ist eine Prüfung auch vom Inneren des Seils möglich.


Wann wird eine MRT-Prüfung empfohlen? 

Die magnetinduktive Seilprüfung wird immer dann empfohlen, wenn die visuelle Inspektion aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Dieses Bild zeigt beispielsweise eine MRT-Prüfung mit einem Drahtseil, welches aus einer Meeresumgebung stammt. Das gesamte Seil war mit Schmiermittel bedeckt und es ist unmöglich, eine eingehende Sichtprüfung durchzuführen. Bei der MRT-Prüfung wurde jedoch ein ganz anderer Zustand festgestellt.

Möchten Sie mehr über MRT erfahren?

Sie haben die Wahl! Entweder laden Sie sich schnell & einfach diverse Materialien zum Thema MRT herunter oder Sie durchstöbern unsere spannenden MRT-Themen auf unserer Website.